Es tut sich was …

Vor mir liegt ein neuer Verlagsvertrag. Darüber wollte ich eigentlich etwas schreiben, aber es scheint zu warm zu sein. In mir herrscht eine Art innere Kernschmelze. Wo war ich stehengeblieben, vor diesem Gedanken (Wärme macht mich offenbar wirr)? Ach ja, neuer Verlagsvertrag!

Ich freu mich. Und ich mag die neue Figur. Sehr sogar. Die ersten Kapitel sind geschrieben und sie tut bis jetzt, was ich möchte. Mir ist natürlich auch klar, dass sie spätestens in ca. 20 Seiten damit aufhören wird.  Dann wird sie das Manuskript an sich reißen und tun, was sie will. Das ist nicht schlimm. Ich habe mich daran gewöhnt. Früher griff dann die Panik nach mir. Heute habe ich Erfahrungswerte mit diesem Verhalten. Ich geh dann mal ein Eis essen und gucken, was passiert und ob ich in meiner Geschichte noch etwas zu melden habe.

PS: Ihr Name ist Lilly. 😉

 

 

Kommentieren


Name

Email(will not be published)

Website

Ihr Kommentar